Zum nächsten Beitrag: Talanx AG erwartet mit den zusätzlichen Schäden aus dem Hurrikan 'Maria' und dem Erdbeben in Mexiko Überschreitung des zeitanteiligen Großschadenbudgets für die ersten neun Monate Zum vorherigen Beitrag:   Ascendant Resources Inc.: Ascendant Resources gibt Betriebsergebnisse für August 2017 bekannt
Nachrichtenbild

© RWE

NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat RWE vor der Bundestagswahl auf "Buy" mit einem Kursziel von 23,70 Euro belassen. Eine Fortsetzung der großen Koalition unter CDU und SPD würde die Energiewende unterstreichen und könnte positiv auf Eon und Innogy wirken, schrieb Analyst Alberto Gandolfi in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Eine Koalition mit CDU, FDP und den Grünen wäre indes für RWE riskanter, da die Grünen den frühzeitigen Ausstieg aus der Kohlenutzung planten. Nach der Wahl dürften zudem Übernahmespekulationen wieder hochkochen. Innogy sieht Gandolfi dabei im Mittelpunkt der Konsolidierungswelle unter den europäischen Versorgern. Dies sei wiederum gut sowohl für den Aktienkurs von Innogy als auch den des Mutterkonzerns RWE./ajx/ag

Datum der Analyse: 21.09.2017

Daten werden geladen ...