> adblue news: DAX-FLASH: Stabiler Start erwartet zum Hexensabbat
Zum nächsten Beitrag:   European Lithium Ltd.: European Lithium Limited: Update zur finalen Machbarkeitsstudie (DFS) für das Lithiumprojekt WolfsbergZum vorherigen Beitrag: Westwing Group AG: Westwing mit profitablem Wachstum im Geschäftsjahr 2018 dank hoher Kundenloyalität
Nachrichtenbild

© Shutterstock Luis Louro

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax dürfte am Freitag zunächst leicht zulegen: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex knapp zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,13 Prozent höher auf 11 603 Punkte. Er bleibt damit in Sichtweite seiner 200-Tage-Linie bei aktuell 11 683 Punkten.

Ab Mittag steht an den Terminbörsen der große Quartalsverfall von Futures und Optionen an, der noch für Bewegung sorgen könnte. "Im DAX sollten Anleger vor allem auf die beiden Marken 11 700 und 11 500 Punkte achten", schrieb Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners in seinem Morgenkommentar. Hier seien besonders große Positionen in Kaufoptionen offen.

Zudem bleiben die Blicke auf den Brexit gerichtet. Nach dem Votum des britischen Parlaments für eine Verschiebung des EU-Austritts hofft Premierministerin Theresa May nun auf einen Erfolg für ihr Brexit-Abkommen im dritten Anlauf. Schon kommende Woche sollen die Abgeordneten in London erneut über den Deal abstimmen.

Unter den Einzelwerten dürfte erneut Wirecard im Fokus stehen. Strafverfolger nehmen einem Medienbericht zufolge nun das Indien-Geschäft des Zahlungsabwicklers ins Visier./ag/mis

Daten werden geladen ...