> adblue news: Ölpreise wenig verändert
Zum nächsten Beitrag: Energiekosten steigen langfristig nur wenig - Ausnahme StromZum vorherigen Beitrag: freenet AG optimiert Fälligkeitsstruktur ihrer Fremdfinanzierung und schafft somit langfristige Finanzierungssicherheit
Nachrichtenbild

© Shutterstock Ermek

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben sich am Dienstag nur wenig bewegt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Morgen 59,98 US-Dollar. Das war ein Cent mehr als am Vortag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg geringfügig um drei Cent auf 51,03 Dollar.

Nach Einschätzung von Marktbeobachtern bremsen Zweifel an der Umsetzung des jüngsten Beschlusses wichtiger Förderländer, die in der sogenannten "Opec+" zusammengeschlossen sind, die Ölpreise. Am vergangenen Freitag hatte die Opec gemeinsam mit anderen Ölstaaten wir Russland eine Kürzung der Fördermenge um 1,2 Millionen Barrel angekündigt. Nachdem die Ölpreise am Freitag noch deutlich gestiegen waren, kam es zum Wochenstart zu einer Gegenbewegung.

Während die Opec gemeinsam mit Russland versucht, die Ölpreise durch eine geringere Förderung zu stabilisieren, läuft die Produktion in den USA nach wie vor auf Rekordniveau. Am Ölmarkt ist bereits von Plänen die Rede, wonach die amerikanischen Ölfirmen ihre Fördermenge 2019 offenbar weiter ausweiten wollen./jkr/jha/

Daten werden geladen ...